Waschungen

2021, o.T., Tusche auf Löschpapier, 50 cm x 66 cm und Tusche auf Aquarellpapier, 50 cm x 65 cm, Work in progress 

Dieser Werkzyklus ist gleichzeitig während der Arbeit an Kreise ziehen – Konstellation Nr. 1 entstanden. Nach dem Beenden der Arbeitseinheiten an Kreise ziehen – Konstellation Nr. 1 wusch ich den Tuschepinsel jeweils auf Papier aus. Erste Pinselwaschungen hatte ich bereits 2012 gemacht.

Der Fokus dieser Untersuchung liegt auf dem Zusammenspiel der Materialqualitäten von Papier und Tusche während des Trocknungsprozesses. Obwohl ich gewisse Parameter festlegen kann, entsteht das finale Bild vollständig durch Zufall. Nur sehr langsam findet die Tusche die Endform im Papier und dies praktisch immer auf beiden Seiten der Papierbogen. Auch diese reagieren und verändern sich dabei. Je nach Papierqualität können sich die Bogen verziehen, buckeln, knicken und vieles mehr. Je nach Feuchtigkeits- bzw. Nässegrad des Papieres und der klimatischen Raumverhältnisse kann das Trocknen einige Tage in Anspruch nehmen.

Für meine Erforschungen nahm ich Lösch- und Aquarellpapier, da sich die Tusche auf diesen Papieren ganz unterschiedlich verhält. Das anfänglich reine Pinselauswaschen erweiterte ich mit zusätzlichen Experimenten. Spielerisch, spontan, im Sinne von Fragmentierung und Prozesshaftigkeit, verwendete ich unterschiedliche Verdünnungsgrade der Tusche, Papier in nassem, feuchtem und trockenem Zustand. Ich arbeitete mit Abklatschen und Schichtungen. Neben Bogen, die durch einen einmaligen Arbeitsprozess entstanden sind, gibt es Bogen, die in mehreren Schichten aufgebaut sind. Wie in meinen vorhergehenden Werkprozessen, beschränke ich mich auch in diesem Werkprozess mit dem Material, weil mich innerhalb der Beschränkung das Ausloten der schlussendlich unbegrenzten Möglichkeiten interessiert. 

Der Kreis als lineares und flächiges Zeichen der vorhergehenden Werke und Werkprozesse Kreise ziehen – Konstellation Nr. 1, Schwebendes, Clouds_?, Steine umkreisen, hat sich in dem neuen Werkzyklus vollständig aufgelöst und sich ein weiteres Mal vom Stein als Initiator für einen Werkprozess emanzipiert. Die Bildwelten auf den einzelnen Bogen zeigen sich als abstrakte, sehr differenzierte, komplexe, mehrschichtige Gebilde, Gestaltungen, Texturen, Architekturen, körperartige Formen und atmosphärische Landschaften, die zur Assoziation einladen. Diese eigenwilligen Bildwelten bergen als Makrokosmen eine Vielfältigkeit in ihren Mikrokosmen. Jedes Werk steht dabei für sich selbst, in Kompositionen zu anderen kann es seinen inhaltlichen Kontext erweitern. 


Washouts

2021, o.T., ink on blotting paper, 50 cm x 66 cm and ink on watercolour paper, 50 cm x 65 cm, work in progress.

This cycle of works was developed at the same time as the work on Drawing Circles - Constellation No. 1. After finishing the work units on Drawing Circles - Constellation No. 1, I washed out the ink brushes on paper. I had already done the first brush washes in 2012.

The focus of this investigation is on the interaction of the material qualities of paper and ink during the drying process. Although I can determine certain parameters, the final image is created entirely by chance. Only very slowly does the ink find its final form in the paper and this practically always on both sides of the paper sheets. These also react and change in the process. Depending on the paper quality, the sheets can warp, buckle, bend and much more. Depending on the degree of moisture or wetness of the paper and the climatic conditions in the room, drying can take several days.

For my research, I used blotting paper and watercolour paper, as the ink behaves quite differently on these papers. I extended the initial pure brush erasing with additional experiments. Playfully, spontaneously, in the sense of fragmentation and a processual quality, I used different degrees of dilution of the ink, paper in a wet, damp and dry state. I worked with smears and layering. In addition to sheets that were created through a single working process, there are sheets that are built up in several layers. As in my previous work processes, I also limit myself in this work process with the material, because within the limitation I am interested in exploring the ultimately unlimited possibilities. 

The circle as a linear and two-dimensional sign of the previous works and work processes Drawing Circles - Constellation No. 1, Floating, Clouds_?, Circling Stones, has completely dissolved in the new cycle of works and emancipated itself once again from the stone as the initiator of a work process. The pictorial worlds on the individual sheets reveal themselves as abstract, highly differentiated, complex, multi-layered structures, designs, textures, architectures, body-like forms and atmospheric landscapes that invite association. As macrocosms, these idiosyncratic pictorial worlds bear a multiplicity in their microcosms. Each work stands on its own; in compositions with others, it can expand its contextual content. 


Stella Pfeiffer; Aus: WASCHUNGEN, 2021, Blatt 1, Seite 1, Tusche auf Löschpapier, 50 x 66 cm, Foto: Stella Pfeiffer; ©Stella Pfeiffer


Stella Pfeiffer; Aus: WASCHUNGEN, 2021, Blatt 1, Seite 2, Tusche auf Löschpapier, 50 x 66 cm, Foto: Stella Pfeiffer; ©Stella Pfeiffer


Stella Pfeiffer; Aus: WASCHUNGEN, 2021, Blatt 2, Seite 1, Tusche auf Löschpapier, 50 x 66 cm, Foto: Stella Pfeiffer; ©Stella Pfeiffer


Stella Pfeiffer; Aus: WASCHUNGEN, 2021, Blatt 2, Seite 2, Tusche auf Löschpapier, 50 x 66 cm, Foto: Stella Pfeiffer; ©Stella Pfeiffer


Stella Pfeiffer; Aus: WASCHUNGEN, 2021, Blatt 3, Seite 1, Tusche auf Löschpapier, 50 x 66 cm, Foto: Stella Pfeiffer; ©Stella Pfeiffer


Stella Pfeiffer; Aus: WASCHUNGEN, 2021, Blatt 3, Seite 2, Tusche auf Löschpapier, 50 x 66 cm, Foto: Stella Pfeiffer; ©Stella Pfeiffer


Stella Pfeiffer; Aus: WASCHUNGEN, 2021, Blatt 5, Seite 1, Tusche auf Löschpapier, 50 x 66 cm, Foto: Stella Pfeiffer; ©Stella Pfeiffer


Stella Pfeiffer; Aus: WASCHUNGEN, 2021, Blatt 5, Seite 2, Tusche auf Löschpapier, 50 x 66 cm, Foto: Stella Pfeiffer; ©Stella Pfeiffer


Stella Pfeiffer; Aus: WASCHUNGEN, 2021, Blatt 6, Seite 1, Tusche auf Löschpapier, 50 x 66 cm, Foto: Stella Pfeiffer; ©Stella Pfeiffer


Stella Pfeiffer; Aus: WASCHUNGEN, 2021, Blatt 6, Seite 2, Tusche auf Löschpapier, 50 x 66 cm, Foto: Stella Pfeiffer; ©Stella Pfeiffer


Stella Pfeiffer; Aus: WASCHUNGEN, 2021, Blatt 7, Seite 1, Tusche auf Löschpapier, 50 x 66 cm, Foto: Stella Pfeiffer; ©Stella Pfeiffer


Stella Pfeiffer; Aus: WASCHUNGEN, 2021, Blatt 7, Seite 2, Tusche auf Löschpapier, 50 x 66 cm, Foto: Stella Pfeiffer; ©Stella Pfeiffer


Stella Pfeiffer; Aus: WASCHUNGEN, 2021, Blatt 4, Seite 1, Tusche auf Löschpapier, 50 x 66 cm, Foto: Stella Pfeiffer; ©Stella Pfeiffer


Stella Pfeiffer; Aus: WASCHUNGEN, 2021, Blatt 4, Seite 2, Tusche auf Löschpapier, 50 x 66 cm, Foto: Stella Pfeiffer; ©Stella Pfeiffer


Stella Pfeiffer; Aus: WASCHUNGEN, 2021, Blatt 1, Seite 1, Tusche auf Aquarellpapier, 50 x 65 cm, Foto: Stella Pfeiffer; ©Stella Pfeiffer


Stella Pfeiffer; Aus: WASCHUNGEN, 2021, Blatt 1, Seite 2, Tusche auf Aquarellpapier, 50 x 65 cm, Foto: Stella Pfeiffer; ©Stella Pfeiffer


Stella Pfeiffer; Aus: WASCHUNGEN, 2021, Detail Blatt 1, Seite 1, Tusche auf Aquarellpapier, 50 x 65 cm, Foto: Stella Pfeiffer; ©Stella Pfeiffer


Stella Pfeiffer; Aus: WASCHUNGEN, 2021, Detail Blatt 1, Seite 2, Tusche auf Aquarellpapier, 50 x 65 cm, Foto: Stella Pfeiffer; ©Stella Pfeiffer


Stella Pfeiffer; Aus: WASCHUNGEN, 2021, Blatt 2, Seite 1, Tusche auf Aquarellpapier, 50 x 65 cm, Foto: Stella Pfeiffer; ©Stella Pfeiffer


Stella Pfeiffer; Aus: WASCHUNGEN, 2021, Blatt 2, Seite 2, Tusche auf Aquarellpapier, 50 x 65 cm, Foto: Stella Pfeiffer; ©Stella Pfeiffer


Stella Pfeiffer; Aus: WASCHUNGEN, 2021, Detail Blatt 1, Seite 1, Tusche auf Aquarellpapier, 50 x 65 cm, Foto: Stella Pfeiffer; ©Stella Pfeiffer